Ahauser Herbst - Programm 2019

Der Eintritt zu unseren Veranstaltungen ist für alle Besucher frei!

Da wir jedoch einen großen Teil unserer Kosten nicht über Sponsoren oder Zuschüsse decken können, sind wir auf das Wohlwollen unserer Besucher angewiesen. Daher halten wir während den Veranstaltungen unseren "Hut" auf und bitten Sie um eine Unterstützung unserer Bemühungen.

Donnerstag, 24.10.2019

Brendan Keeley - The Irish Night - The Voice of Tullamore

19:30 Uhr  -  im Kulturhof, Hauptstraße 25

Brendan Keeley ist einer der gefragtesten Singer Songwriter auf der grünen Insel und hat sich auch in Deutschland innerhalb kürzester Zeit einen großartigen Ruf erspielt.

Er gehört zu den klassischen Songwritern und Interpreten seiner Zunft. Stets bekennend zu seinen Wurzeln und seiner Heimat Irland. Oft hat er die ganze Schwere seines Volkes in der Seele, natürlich auch den traditionellen Irish Folk mit all seiner wiederspiegelnden Lebensfreude.Titel wie: “Still In Love With You”, “Heart And Soul”, oder “You Sleep With Angels” und viele weitere Songs stammen aus seiner Feder und brachten ihm auf der grünen Insel Gold und Doppel Platin ein.

Brendan Keeley, ist kein gestylter Casting-Schönling sondern ein gestandener Mann mit knorrigem Charakterkopf und charismatischer Ausstrahlung. Ein Singer-Songwriter klassischer Prägung, der mit whiskey-weichem Rocktimbre all jenes verkörpert, für die Musik irischer Prägung steht: Ehrlichkeit, Emotion und Authentizität. Diese Mischung, gepaart mit einem sicheren Sinn für sensibles Songwriting, machte den sympathischen Künstler zu einem arrivierten Star in seiner Heimat.

Er zählt zu den besten, anerkanntesten und erfolgreichsten seines Faches. Sammelt Goldene CDs wie andere Leute Briefmarken und alle seine Alben wurden in den irischen Charts notiert. Gleichwohl lebt er zurückgezogen in einem Haus bei Tullamore, dem berühmten Ort, der um die Whiskey-Distillerie gebaut wurde. Wir freuen uns, ihn in diesem Jahr beim Ahauser Herbst präsentieren zu dürfen.  brendan-keeley.de

Freitag, 25.10.2019

Jon Flemming Olsen - solo live, mit neuen Liedern

19:30 Uhr  -  im Kulturhof, Hauptstraße 25

Als „Ingo“ ist er der kongeniale Counterpart von Olli    Dittrichs „Dittsche“ hinter dem TV-Imbisstresen. Dafür gab’s den Deutschen Fernseh- und den Grimmepreis in Gold. Mit seiner Band „Texas Lightning“ vertrat er Deutschland beim Eurovision Song Contest und heimste mit dem Nr.1 Hit „No No Never“ Gold und Platin ein. Den Cowboyhut hat der Musiker und Schauspieler längst abgelegt und sich der deutschen Sprache zugewandt.

Über sein letztes Soloalbum sagt selbst der große Reinhard Mey: “Ich wünschte, es gäbe noch Radiostationen, die so etwas spielen.” Und Olli Schulz findet: “Jon Flemming Olsen ist ein fantastischer Musiker.” Keine Frage: Olsen ist nicht nur ein exzellenter Sänger und Multiinstrumentalist, er schreibt dazu auch noch betörend schöne Lieder ganz ohne Anbiederung, Sülz und Schmalz.

Auf der Bühne erlebt man Olsen als einen feinsinnigen Entertainer, beeindruckende One-Man-Band und Geschichtenerzähler. Hier versteht sich jemand auf das Balancieren zwischen leicht und schwer. Olsen nimmt sein Publikum mit auf eine Reise, bei der das Lachen und die Träne im Auge ständige Begleiter sind. Und lässt uns jetzt schon die Lieder hören, die erst Ende 2019 mit dem nächsten Longplay das Licht der Welt erblicken werden.

jfolsen.de

Samstag, 26.10.2019

Duo Giara

14:30 Uhr  -  Hof Ragna Reusch, Mühlenstraße 9

16:00 Uhr  -  Heimatverein, Hauptstraße

 

Der virtuose Gitarrist Gianluca Frauu und seine Partnerin Laura interpretieren italienische Songs und Melodien, sowie Lieder die aus der eigenen Feder von ihnen stammen.

Die gebürtigen Italiener leben in Rotenburg, wo Gianluca als freiberuflicher Gitarrenlehrer arbeitet.

Ludwig Fischer & Daniel Gebauer      Brennesseln & Saxophon

20:00 Uhr  -  Haus Hahn, Am Felde 3

 

Ludwig Fischer liest aus seinem 2017 in der Reihe Naturkunden bei Matthes & Seitz erschienenen Buch „Brennnesseln. Ein Portrait“, Saxophonist Daniel Gebauer sorgt für die musikalische Umrahmung.

Sonntag, 27.10.2019

Bruno F. Apitz & Tina Fry - Lesung und Gesang

12:00 Uhr  -  im Kulturhof, Hauptstraße 25

Bruno F. Apitz
 - u.a. bekannt aus der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ , in der er seit 9 Jahren den Hauptkommissar Hans Moor spielt,  hat bisher in über 100 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt - so z.B. in mehreren TATORTen,  in vielen Spielfilmen - in Serien wie „Letzte Spur Berlin“, „Ein starkes Team“, „Der Alte“, „Ein Fall für Zwei“ -  und in Kinofilmen wie „Werk ohne Autor“ , „Jerry Cotton“ und „Mein Führer“ . Als Theaterschauspieler spielte Bruno F. Apitz an verschiedenen deutschen Bühnen sowohl in klassischen als auch in zeitgenössischen Stücken. Er arbeitet als Sprecher für Hörspiel-Produktionen und tritt erfolgreich mit verschiedenen Lesungen auf.

 

Er liest aus dem Buch "Es ist nur eine Phase, Hase!"
  von Maxim Leo und Jochen Gutsch. Pubertät ist schlimm. Aber nicht so schlimm wie : Alterspubertät ! Das Alterspubertier ist ein angegrautes bequemes, oft kurzsichtiges Wesen, das die Ruhe liebt, das Wandern, das Wort „früher“ und bestuhlte Pop-Konzerte. Männliche Alterspubertiere zwängen ihren runden Ü45- Körper in Neoprenanzüge und beginnen einen Kitesurf- Lehrgang. Andere laufen Marathon. Das weibliche Pubertier flüchtet sich gern in die Spiritualität und „will sich neu entdecken“. 
 Oder Marmelade einkochen….. 
 Klingt scheußlich. Ist es auch. Aber eben auch sehr, sehr lustig.....


 

Die Ahauser Künstlerin Tina Fry, singt dazu Lieder aus ihrem umfangreichen Reportoire!

Das Duo Bliss interpretiert überwiegend englische Folk und Popsongs, die zumeist das Thema Liebe behandeln. Ihren Gesang begleiten sie mit Gitarren, Flöten und Whistles, sowie seit einiger Zeit auch mit einer Concertina. Sie selbst bezeichnen ihren Stil und ihre Musik als "Entschleunigungsmusik". In ihre Musik fließen neben den englischen, auch schwedische, niederdeutsche und deutsche Texte ein. Stets sind sie auf der Suche nach Musik, die Eingang in ihre Herzen findet. "Duo Bliss", das sind Hilke Feldmann & Jan Glink aus Fintel.

Der Name "Bliss" (engl. Glück, Seligkeit) ist aus dem Gefühl entstanden, das die beiden bei dem Spielen ihrer Lieder überkommen hat, Glückseligkeit eben. Genau das zieht sich auch als roter Faden durch die Auswahl ihrer Lieder. In den letzten Jahren haben sie ihr Repertoire kontinuierlich durch irische Tanzmelodien, sowie durch Musik von zeitgenössischen irischen/schottischen Songwritern erweitert. Ein weites Feld wunderbarer Musik, in der viel Gefühl steckt, die dem Namen alle Ehre macht - Bliss eben.

Wildes Blech - Blasmusik rockt

14:30 Uhr  -  Open Air am Kulturhof, Hauptstraße 25

Wildes Blech ist ein Ensemble aus engagierten jungen und junggebliebenen Musikern, die mit ihren Blech- bzw. Holzblasinstrumenten mit Klassikern sowie aktuellen Hits aus dem Hard Rock- und Heavy Metal-Genre beim Publikum immer wieder für Furore und Begeisterung sorgen.

 

Auf jeden Fall keine leise Musik! Ist auch bei Rammstein, Metallica, Deep Purple, AC/DC, Nirvana, System Of A Down, Liquido und weiteren Bands schwer vorstellbar  – klingt im Wilden Blech-Sound außergewöhnlich, aber unglaublich gut und eben ein kleines bißchen anders!

Schnitzen mit der Kettensäge

15:00 Uhr  -  Hof Ragna Reusch, Mühlenstraße 9

Die Ahauser Schnitzerin Ragna Reusch zeigt, wie sie aus einem Baumstamm, mit der Kettensäge eine Figur herausarbeitet.

 

Im kleinen Format hat sie sich auf das Bearbeiten von Zahnstochern spezialisierte, aus denen sie mit Hilfe eines Taschenmessers überraschend filigrane Figuren entstehen lässt

 

www.die-ahauser-schnitzerin.de


Gospelswingers

18:30 Uhr  -  Marienkirche Ahausen

Der Gospelchor "Gospelswingers" wurde im Februar 1998 vom Bremer Musiker Micha Keding gegründet.
Entstanden aus einem Workshop im Bürgerhaus Hemelingen, erfreute sich die Gruppe so großer Beliebtheit, dass der Workshopleiter Micha Keding sich entschloss, einen festen Chor ins Leben zu rufen.
Seit November 2003 hat der Chor mit Janine Smith eine neue Chorleiterin gefunden.

 

Janine Smith wurde in New York geboren, studierte dort Musik und arbeitete dann als Musikdozentin und trat als Sängerin in verschiedenen Cafés und Clubs in Manhattan auf. Ein glücklicher Zufall führte sie nach Deutschland, wo sie seitdem in ihrem Metier erfolgreich weiterarbeitet. Bereits im Jahr 2017 durfen wir sie mit Ihrem Soloprogramm beim Ahauser Herbst begrüßen. Als Blues und Gospelsängerin ist sie ideal für diese Aufgabe geeignet und bringt Schwung und Pep in den Chor.
Der Chor selbst ist eine bunt gemischte Gemeinschaft von ca. 25 Menschen aller Altersgruppen. Die Mitglieder kommen aus verschiedenen Stadtteilen und dem Um-land  Bremens.

 

Die Musikrichtung geht von traditionellen Spirituals und Gospels über moderne komponierte Gospels und Sakropop zu Stücken aus Musicals und Weltmusik.
Neben Auftritten in Bremen und Umgebung nahm der Chor an den Kirchentagen in Bremen und Hamburg, den Gospelkirchentagen in Düsseldorf, Hannover und Kassel teil. Er trat bei mehreren Norddeutschen Gospeltreffen auf und war in der Endrunde des Chorfestivals vom RTL/ZDF und sang 2010 beim internationalen Chorfestival in Prag.  gospelswingers.de 

 

Hier geht es zum

Ahauser Herbst

Auf dem Lohberg 36
27367 Ahausen

info@ahauser-heimatverein.de


Tel.: 04269 105710

 

Hier sind wir zu finden...